Deutsch Russisch Englisch

Neue Wege bei Zuweisung in Ein-Euro-Jobs

Chancen- und Bewerbertag

 

Das Jobcenter Salzlandkreis arbeitet stetig an der Verbesserung seiner Dienstleistungen am Arbeitsmarkt. Ein Ziel ist die kontinuierliche Optimierung der Zusammenarbeit zwischen den jeweiligen Teilnehmern und den zur Maßnahmendurchführung beauftragten Trägern.

Daher wurde unter anderem das Verfahren der Zuweisung von Teilnehmern zu den Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung, den sog. Ein-Euro-Jobs, weiterentwickelt

Im Rahmen eines speziellen Chancen- und Bewerbertages lernten sich Maßnahmeträger und potentiell teilnehmende Kunden bereits vor Beginn der Maßnahme persönlich kennen. In einem 15 minütigen Gespräch hatten beide Seiten die Möglichkeit, die umzusetzenden Arbeitsaufgaben und Einsatzbereiche vorzustellen, beiderseitige  Erwartungen zu erläutern und auftretende Fragen zu beantworten.

Gemeinsam und unter Berücksichtigung der individuellen Erfahrungen und Rahmenbedingungen wurde besprochen, ob der zu berücksichtigende Teilnehmer u. a. im unterstützenden Bereich der Pflege von Biotopen, der Instandhaltung von Radwanderwegen oder dem Erhalt von Ordnung und Sauberkeit in und auf kommunalen Flächen erfolgen soll. Fragen zu gesundheitlichen Einschränkungen, notwendigen Kinderbetreuungszeiten und zur Mobilität der Teilnehmer während der Einsatzzeit beim Träger konnten im Vier-Augen-Gespräch geklärt werden.

Die positive Resonanz von Kunden und Trägern bestätigt die Vorgehensweise des Jobcenters Salzlandkreis. 28 der 32 zum Gespräch erschienen Kunden haben ihre Bereitschaft zur kurzfristigen Teilnahme an einer Arbeitsgelegenheit bekundet. Die Maßnahmeträger begrüßten die Chance der gemeinsamen Lösungsfindung im Gespräch mit den künftigen Teilnehmern.

Mit den stattgefundenen Bewerbertagen am 26. und 27.07.2017 hat das Jobcenter Salzlandkreis den Weg für eine erfolgreiche Durchführung der ab Mitte August in Könnern, Nienburg, Bernburg und den dazugehörigen Ortsteilen startenden Ein-Euro-Jobs geebnet.