Deutsch Russisch Englisch

"Ausbildungs-Navigator“ zeigt wo es beruflich langgeht

Projekt ebnet den Weg in die Berufsausbildung

 

Aus den unterschiedlichsten Gründen waren die fünf teilnehmenden Jugendlichen des „Ausbildungs-Navigator“ auf der Suche nach einer Lehrstelle bisher nicht fündig geworden. Mit dem, vom Jobcenter Salzlandkreis in Zusammenarbeit mit der Akademie Überlingen initiierten, Projekt soll für junge Menschen der Weg in eine Berufsausbildung geebnet werden.

Durch die Kombination aus individueller Kompetenzfeststellung, Kenntnisvermittlung in den verschiedensten Berufsfeldern und praktischer Erprobung im angestrebten Ausbildungsbereich sollen die Teilnehmer des „Ausbildungs-Navigators“ zu einer realistischen Berufswahl gelangen, um im Anschluss in eine passende Einstiegsqualifizierung (EQ) und letztlich in eine betriebliche Ausbildung einzumünden.

Nach dem erstmaligen Durchgang des „Ausbildungs-Navigators“ trafen sich vier Teilnehmer mit Vertretern des Bildungsträgers, Mitarbeitern des Jobcenters Salzlandkreis und der Wirtschaftsförderung der Stadt Staßfurt zum Erfahrungsaustausch. Der Einladung waren von Arbeitsgeberseite zudem Dirk Rohrschneider, Geschäftsführer der Autohaus Rohrschneider GmbH, und Jens Ulrich, Filialleiter der KFZ Brüning GmbH, gefolgt.

Bildungsträger, Arbeitgeber und Jobcenter zeigten sich hochzufrieden: Alle Teilnehmer haben das Projekt erfolgreich absolviert und gute Aussichten auf eine Ausbildung. Das Spektrum der angestrebten beruflichen Laufbahn reicht dabei vom Handwerk über das Büromanagement bis hin zum Bereich Kfz.

Das Angebot „Ausbildungs-Navigator“  ist auf die speziellen Anforderungen junger Ausbildungssuchender zugeschnitten“ stellt Janine Stoisiek, Niederlassungsleiterin der Akademie Überlingen, fest. „Insbesondere die Vernetzung zwischen den involvierten Partnern und die enge Zusammenarbeit der Beteiligten haben zum Erfolg des Projektes beigetragen“ ergänzt Projektleiter, Richard Foss. 

Dirk Rohrschneider vom gleichnamigen Autohaus bemerkt: „Es ist heute schwer, den passenden Weg für Jugendliche zu finden“. Er begrüßt das Projekt und bedankte sich bei den Mitarbeitern der Akademie Überlingen für das bemerkenswerte Engagement. Christian Schüler von der Wirtschaftsförderung hatte Grüße und beste Wünsche im Namen des Oberbürgermeisters der Stadt Staßfurt, Sven Wagner, im Gepäck und betonte die Relevanz solcher Initiativen. Schüler stellt fest: „Es sind neue Strategien gefragt, um auf die Zielgruppe der Jugendlichen zuzugehen“ und sieht den „Ausbildungs-Navigator“ als einen gelungenen Schritt in die richtige Richtung.

Um die Zeit bis zum Start des neuen Berufsschuljahres sinnvoll zu nutzen, werden vier der angehenden Auszubildenden, eine Einstiegsqualifizierung beim künftigen Arbeitgeber absolvieren. Ein Jugendlicher hat bis zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres bereits eine Festanstellung beim Lehrbetrieb erhalten. 

Im Rahmen der Einstiegsqualifizierung werden die jungen Erwachsenen, die sich nun für einen konkreten Beruf entschieden haben, auf die anstehende Ausbildung vorbereitet und können ihre Fähigkeiten erstmals unter Beweis stellen.

Der Bildungsträger und das Jobcenter Salzlandkreis nahmen die Veranstaltung zum Anlass, den Jugendlichen zu den bisherigen Erfolgen zu gratulieren und ihnen für die weitere berufliche Zukunft gute Wünsche mit auf den Weg zu geben. So händigte Richard Foss, Mitarbeiter der Akademie Überlingen, jedem Absolventen das Teilnahmezertifikat „Ausbildungs-Navigator“ aus. Außerdem überreichte Doreen Albrecht, Bereichsleiterin Eingliederung des Jobcenters Salzlandkreis, den vier anwesenden jungen Erwachsenen symbolisch einen Gutschein für die nun anstehende Einstiegsqualifizierung.
In der anschließenden lockeren Gesprächsrunde berichteten die jungen Menschen von ihren Erfahrungen im Projekt. Die vierundzwanzigjährige Sarah Kummer freut sich über ihre berufliche Chance im Bereich Verkauf bei der Thomas Philipps Kette und berichtet, dass ihr insbesondere die individuelle Unterstützung bei der Erstellung ihrer Bewerbungsunterlagen und die Begleitung zu Vorstellungsgesprächen zum erfolgreichen Abschluss des Projekts verholfen haben. Der neunzehnjährige Romano Labes, der künftig im Autohaus Rohrschneider tätig sein wird, erklärt: „Es hat Spaß gemacht, am Projekt teilzunehmen und ich habe nicht damit gerechnet, dass so etwas daraus wird“.

undefined

Richard Foss von der Akademie Überlingen informiert die Gäste zu Inhalten und Erfahrungen nach dem ersten Durchgang des „Ausbildungs-Navigators“.

undefined

Strahlende Gesichter bei (von links nach rechts) Alexander Koch, Jessica Rink, Sarah Kummer und Romano Labes nach der Übergabe der symbolischen Gutscheine für die Einstiegsqualifizierung durch das Jobcenter Salzlandkreis, vertreten durch Doreen Albrecht (rechts).