Deutsch Russisch Englisch

Psychosoziale Betreuung

Abteilungsleiterin

 

 

Frau Weigel

 

Sitz:

Mozartstraße 1, 06406 Bernburg

 

Telefon:

03471 684-3230

 

E-Mail:

STANDORT ASCHERSLEBEN

Anschrift:

Dr.-Wilhelm-Külz-Platz 3, 06449 Aschersleben

Ansprechpartner:

Herr Höck

Telefon:

03471 684-3099

E-Mail:

Sprechzeiten

 

Donnerstag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr

 

Freitag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

 

STANDORT BERNBURG

undefined

Anschrift:

Mozartstraße 1, 06406 Bernburg

Ansprechpartner:

Frau Rückriem

Telefon:

03471 684-3226

E-Mail:

Sprechzeiten

Dienstag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Donnerstag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Freitag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

STANDORT SCHÖNEBECK

Anschrift:

Grundweg 31, 39218 Schönebeck

Ansprechpartner:

Frau Illmann

Telefon:

03471 684-3306

E-Mail:

Sprechzeiten

Dienstag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr

Freitag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

STANDORT STAßURt

Anschrift:

Bernburger Straße 26, 39418 Staßfurt

Ansprechpartner:

Herr Höck

Telefon:

03471 684-3099

E-Mail:

Sprechzeiten

Montag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Dienstag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

 

 - Zusätzlich sind Termine auch außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung möglich. -

Allgemeine Informationen

Eingeschränkte individuelle Ressourcen, Kompetenzen, Fähig- und Fertigkeiten sowie die fehlende Einbindung in Familiensysteme involvieren oftmals die Gefahr, dass Menschen an der Teilhabe am Arbeitsleben, in der Gesellschaft, in der Politik und am sozialen sowie wirtschaftlichen Leben ausgeschlossen sind. In gleicher Weise können unerwartete Veränderungen in sozialen Lebenslagen wie Verlust, Trennung, Scheidung, Tod oder Arbeitslosigkeit dazu führen, vorhandene soziale und psychische Kompetenzen zu lähmen. Folgeerscheinungen können Hilfebedürftigkeit und soziale Ausgrenzung sein. Durch die ressourcenorientierte Aktivierung von Selbsthilfepotenzialen wendet sich die psychosoziale Betreuung mit dem Ziel der sozialen Integration in die Gesellschaft, des Erlangens von Eigenverantwortlichkeit sowie sozialer und psychischer Leistungsfähigkeit an alle Hilfesuchenden und deren Angehörige.

Aufgabenschwerpunkte

  • Erfassung der vielschichtigen Problemlagen (individuelle, familiäre, alltagsbezogene, institutionelle)
  • Entwicklung und Erarbeitung von Lösungsansätzen gemeinsam mit dem Klienten bzw. der Familie und Angehörigen bei Problemen in der Alltags- und Lebensbewältigung
  • Vermittlung an Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und ambulante, teilstationäre sowie stationäre Therapiemöglichkeiten
  • Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Jugend und Familie, dem Fachdienst Gesundheit, dem Fachdienst Soziales, etc.
  • Durchführen von Hausbesuchen
  • Nachbetreuung

Welche Hilfs- und Beratungsleistungen kann ich in Anspruch nehmen?

Sozialberatung

  • Unterstützung bei der Antragstellung auf z. B.
    • ALG I oder ALG II
    • Leistungen nach dem SGB XII (Sozialhilfeantrag)
    • Wohngeld
    • BAföG oder BAB
    • Kinder- oder Elterngeld
    • Befreiung von der Rundfunkgebühr ("GEZ")
    • Befreiung der gesetzlichen Zuzahlungen
    • Feststellung von Behinderungen nach dem SGB IX (Schwerbehindertenausweis)
    • Erwerbsminderungs-, Hinterbliebenen-, oder Altersrente
    • Anträge auf Leistungen zur medizinischen oder beruflichen Rehabilitation
    • Antrag auf Pflegeleistungen oder dem Persönlichen Budget
  • Organisation von Terminen
  • Begleitung bei Terminen in Behörden oder Institutionen
  • Führen von Schriftverkehr

Psychosoziale Unterstützung

  • für Personen mit psychosozialen Problemen ohne Krankheitswert
  • für Personen mit Problemen in der Alltagsbewältigung, in der Familie, in der Partnerschaft, im Arbeitsleben, mit Wohnraum und/oder mit Behörden und Ämtern
  • als psychosoziale Prozess begleitende Hilfe für SchuldnerInnen und Suchtkranke
 

Vermittelnde Hilfs- und Beratungsleistungen

  • Vermittlung an Fachdienste des Landkreises und der Stadt/Städte
  • Vermittlung an Selbsthilfegruppen, Fachberatungsstellen, Träger der freien Wohlfahrtspflege, Kranken- und Fachkrankenhäuser
  • Organisation von Terminen
  • Begleitung bei Terminen
  • Begleitung bei Terminen in Behörden oder Institutionen
  • Führen von Schriftverkehr
 

 

 

 

 

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch im Rahmen der Psychosozialen Betreuung.