Deutsch Russisch Englisch

Weltflüchtlingstag: Zahlen und Fakten aus dem Rechtskreis SGB II

Jobcenter Salzlandkreis informiert

Am 20. Juni erinnert der jährlich stattfindende Weltflüchtlingstag an Menschen, die aus den verschiedensten Gründen ihr Land verlassen mussten. Viele von ihnen haben zwischenzeitlich eine neue Heimat im  Salzlandkreis  gefunden.

Ab dem Zeitpunkt der Anerkennung des Status als Schutzberechtigte fallen Flüchtlinge bei vorliegender Hilfebedürftigkeit in den Kundenkreis des Jobcenters.

Aus der aktuellen Statistik geht hervor, dass die Anzahl der nach dem Zweitem Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) leistungsberechtigten Flüchtlinge im Salzlandkreis leicht angestiegen ist. Für Mai 2019 zählte das Jobcenter 1.680 Personen mit Flüchtlingshintergrund. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich die Zahl damit um 38 Personen.

Bis einschließlich Mai 2019 ist die Anzahl der Arbeitsmarktintegrationen Geflüchteter zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um 29 Arbeitsaufnahmen auf 133 wiederholt angestiegen. 2018 erfolgten bis Mai 104 Arbeitsaufnahmen, 2017 erfolgten bis Mai 35 Arbeitsaufnahmen.

Im Jobcenter Salzlandkreis wird die umfassende Betreuung der Kunden mit Migrationshintergrund durch spezialisierte Eingliederungsberater und Leistungssachbearbeiter,  welche über ein breitgefächertes Netzwerk zu relevanten Partnern und Institutionen der Region verfügen, sichergestellt. In Kooperation mit den verschiedensten Arbeitsmarktakteuren  werden die Flüchtlinge in Integrations- und Sprachkursen sowie durch Qualifizierungen bzw. Praktika schrittweise auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereitet.

„Regionale Unternehmen werden angesichts der anhaltenden Personalknappheit auch weiterhin auf Mitarbeiter mit Migrationshintergrund zurückgreifen“, erklärt Thomas Holz, Betriebsleiter des Jobcenters Salzlandkreis. Der Arbeitgeberservice des Jobcenters Salzlandkreis unterstützt Unternehmen bei der Personalsuche und berät zu möglichen Förderleistungen. Die Kontaktdaten der Mitarbeiter des Arbeitgeberservices sind auf der Homepage des Jobcenters Salzlandkreis unter www.jc.salzlandkreis.de zu finden.