Deutsch Russisch Englisch

Fachtagung Jobcenter Salzlandkreis

Podiumsdiskussion, Informationen und Workshops für Jobcenter-Mitarbeiter

Im IGZ INNO-LIFE sind am vergangenen Mittwoch die Mitarbeiter der Eingliederungsberatung des Jobcenters Salzlandkreis zu einer gemeinsamen Fachtagung zusammengekommen.

Im Jobcenter Salzlandkreis werden fast 14.000 erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und über 4.700 Sozialgeldempfänger durch 148 Mitarbeiter der Abteilung Eingliederung betreut und bei der Suche nach Arbeitsstellen bzw. dem  (Wieder-) Einstieg in die Arbeitswelt unterstützt. Helen Weigel, Abteilungsleiterin Eingliederung des Jobcenters Salzlandkreis, nutzte die Veranstaltung, um auf das bislang Erreichte zurückzuschauen und ihren Mitarbeitern großen Dank für das bisher Geleistete auszusprechen: „Wir sind auf einem sehr guten Weg und können bereits jetzt sehr gute Ergebnisse resümieren. Wir haben als Abteilung Eingliederung viel erreicht. Dafür danke ich Ihnen – Ihnen allen!“

Als Gastdozent referierte Rainer Schmidt, Kabarettist, Pfarrer, Buchautor, mehrfacher Goldmedaillengewinner bei den Paralympics, Welt- und Europameisterschaften anschaulich zum Thema Inklusion und Arbeit. Der Mann ohne Unterarme nahm die Zuhörer mit viel Witz, analytischen und gelegentlich philosophischen Ausflügen mit auf eine Reise in sein Leben. Inklusion bedeutet für Schmidt: „Die Kunst des Zusammenlebens von sehr verschiedenen Menschen."

Der Einladung zur anschließenden Podiumsdiskussion zur Umsetzung des Teilhabechancengesetzes waren Franz Schaible von der Ziegelei Westeregeln und Nils Assel vom Hausmeisterdienst Assel aus Magdeburg gefolgt, um aus Arbeitgebersicht zu ihren bisherigen Erfahrungen und ihren künftigen Erwartungen an das neue Arbeitsmarkinstrument zu berichten.

Abschließend informierte Fabian Maiberg, Sachgebietsleiter im Fachdienst Jugend und Familie des Salzlandkreises, zum Thema Schutzauftrag der Jugendhilfe nach § 8a SGB VIII.

Neben aktuellen Themen der Arbeitsmarktintegration warfen die über 130 Teilnehmer auch einen Blick auf die unmittelbar anstehenden Schwerpunkte der Eingliederungsarbeit des Jobcenters Salzlandkreis. Im Rahmen mehrerer Workshops wurden gemeinschaftlich Lösungsansätze und Strategien beispielsweise für die nachhaltige Gestaltung des Übergangs in den Beruf von Unter-25-Jährigen und die Verbesserung der Teilhabe von Personen, deren Erwerbsfähigkeit aufgrund gesundheitlicher Probleme eingeschränkt ist, erarbeitet und diskutiert.

Bereits im Frühjahr fand eine Fachveranstaltung der Abteilung Leistungsgewährung/Service des Jobcenters Salzlandkreis statt. Fachtagungen stehen im Interesse des Informationsaustausches und der Verbesserung der Beratungsqualität regelmäßig im Terminkalender der Mitarbeiter des Jobcenters Salzlandkreis.

Foto: Rainer Schmidt ist in seinem Element, wenn er dem Publikum Anekdoten aus seinem Leben präsentiert