Deutsch Russisch Englisch

Kostenfreies Mittagessen in Schule und Kita

Jobcenter informiert zum Bildungs- und Teilhabepaket

Eine ausgewogene und regelmäßige Ernährung unterstützt die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Faktoren, die gerade im Schulalltag und in der Kita eine wesentliche Rolle spielen.

Obwohl das warme Mittagessen die Hauptmahlzeit des Tages ist, nehmen viele der Kleinsten angesichts einer schwierigen finanziellen Situation in der Familie oftmals nicht am gemeinsamen Mittagstisch teil.

In solchen Fällen werden bedürftige Familien durch das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung unterstützt. Mit dem Inkrafttreten des Starke-Familien-Gesetzes am 1. August dieses Jahres, entfällt sogar der bisher zu zahlende Eigenanteil von einem Euro für die warme Mahlzeit.  Bietet die Kita oder Schule also eine regelmäßige, warme Mittagsversorgung an, können Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Kindergeld mit Kinderzuschlag bzw. Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, ein unentgeltliches Mittagessen in Anspruch nehmen. „Für die Teilnahme am gemeinschaftlichen Mittagstisch ist keine gesonderte Antragstellung notwendig. Nach erfolgter Bewilligung der Leistungen nach dem SGB II muss der Anspruch von den Eltern nur noch geltend gemacht werden“ erklärt Andreas Boennen, Abteilungsleiter Ergänzende Leistungen des Jobcenters Salzlandkreis. Da jedoch direkt mit den Essensanbietern abgerechnet wird, ist eine frühzeitige Geltendmachung sehr zu empfehlen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Bildung und Teilhabe des Jobcenters Salzlandkreis beraten Eltern und Schüler zu den Anspruchsvoraussetzungen, Unterstützungsmöglichkeiten und Antragsformularen. Die Adressen, Ansprechpartner und Öffnungszeiten des Jobcenters Salzlandkreis sind auf der Homepage des Jobcenters unter www.jc.salzlandkreis.de nachzulesen.

Hintergrundinformation:

Im Zeitraum vom 26. bis 30. August findet die erste bundesweite Aktionswoche der kommunalen Jobcenter im Rahmen der Kampagne „Stark. Sozial. Vor Ort.“ statt, an der sich auch das Jobcenter Salzlandkreis beteiligt. Ziel ist es, die Arbeit und Leistungsfähigkeit der kommunalen Jobcenter in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken. Im Rahmen der Aktionswoche werden die beteiligten Jobcenter ihr Leistungsspektrum und ihre Stärken in verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen der breiten Öffentlichkeit präsentieren.